Montag, 23. April 2012

Topaktuelle Vorlesung

Um 8.00 Uhr heute früh befand ich mich in der Arbeitsrechtvorlesung. Thema war unter anderem Unterteilung in Arbeitnehmer und Arbeitgeber, mit den ganzen, wer alles nun wo wie dazuzählt. Der Prof wusste zudem zu berichten, dass die gesamte Arbeitsgesetzgebung (TzBfG, AGG, BUrlG, etc.) auf die vertretungsberechtigten Organe von Gesellschaften (bestes Beispiel immer noch der GmbH-Geschäftsführer) grundsätzlich nicht anwendbar seien.

Und gegen 10.00 Uhr kam dann die Pressemitteilung des BGH; hier eine Zusammenfassung bei RA Ferner. 

Manchmal hat man aber auch einfach Pech.

Kommentare:

  1. Kein Pech. AGG ist kein Arbeitsrecht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ging eher darum, dass besagter Prof das AGG in seine Aufzählung aufgenommen hatte. Das AGG ist kein reines Arbeitsrecht wie etwa das TzBfG, aber der BGH hat dann doch seltener damit zu tun als das BAG.

      Löschen