Dienstag, 10. April 2012

Jetzt doch schuldfähig?

Laut SpOn ist dem Angeklagten im Prozess um das Attentat auf ein Jugendcamp in Norwegen vergangenes Jahr in einem weiteren Gutachten nun seine Schuldfähigkeit attestiert worden. Im ersten Gutachten vom November letzten Jahres war bei ihm noch eine paranoide Schizophrenie festgestellt worden, womit eine Schuldfähig ausgeschlossen gewesen wäre. Die zwei neuen Gutachter, die Rechtspsychiater Agnar Aspaas und Terje Tørrissen, gelangten nun zu dem Ergebnis, der Angeklagte habe zum Zeitpunkt der Tat nicht an ernstlichen Bewusstseinsstörungen gelitten.

Welchem Gutachten das Gericht letztlich Glauben schenkt, lässt sich nicht sagen. In Deutschland würde sich die Frage der Schuldunfähigkeit nach § 20 StGB bemessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen