Mittwoch, 25. Januar 2012

„Mein Kampf“ nicht am Kiosk

Das Landgericht München I hat dem britischen Verleger Peter McGee untersagt, Auszüge aus „Mein Kampf“ in einer Zeitschrift zu veröffentlichen. Den Hintergrund und insbesondere die Zulässigkeit eines Zitats nach § 51 UrhG erläutert Professor Jörg Fritzsche bei der Legal Tribune Online.

Landgericht München I, Beschluss vom 25.01.2012 - Az. 7 O 1533/12 (noch unveröffentlicht).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen